Die Sprache lügt nicht – Die Tagebücher von Victor Klemperer

Die Dokumentation beschreibt das Leben des deutschen Juden Victor Klemperer im dritten Reich und sein Versuch das NS-System anhand der Sprache zu analysieren. Er überlebte die Herrschaftszeit der Nationalsozialisten und wurde Abgeordneter der Volkskammer der DDR.

In Zeiten wie diesen wo Begriffe wie Narrativ, Postfaktisch, Altparteien, Fake-News und insbesondere neuerdings Digital- und Flugscham aus dem nichts auftauchen. Sowie dem Missbrauch von Wörtern oder Begriffen im allgemeinen, ist diese Dokumentation über Victor Klemperer und seine Beschäftigung mit dem Sprachgebrauch im NS-Deutschland durch politische Stellen und der damaligen Presse auch heute noch aufschlussreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.